Jump to content
Sign in to follow this  
bigluide

ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme

Recommended Posts

NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti soll am 26. Oktober erscheinen

Aus Skandinavien kommt offenbar die Bestätigung für den Erscheinungstermin der GeForce GTX 1070 Ti sowie für die technischen Daten. Wie Nordic Hardware aus Branchenkreisen erfahren haben will, wird NVIDIA das Gegenstück zur Radeon RX Vega 56 am 26. Oktober offiziell vorstellen. Ob dies auch bedeutet, dass die Karte ab diesem Zeitpunkt im Handel sein wird, bleibt allerdings offen.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti sind weitestgehend bekannt. Daher dürfte die offizielle Vorstellung keine große Überraschung mehr liefern. Klar dürfte sein, dass NVIDIA auf die GP104-GPU setzt. Diese wird in 16 nm gefertigt, kommt auf 7,2 Milliarden Transistoren und wird auch schon bei der GeForce GTX 1070 und GTX 1080 eingesetzt. 8 GB an GDDR5-Speicher und ein 256 Bit breites Speicher-Interface sollten ebenfalls gesetzt sein. Die Anzahl der Shader-Einheiten liegt recht dicht an der GeForce GTX 1080, 2.432 sollen es sein. Dementsprechend kann von 152 Textur-Einheiten ausgegangen werden. Die Anzahl der ROPs ist an das Speichter-Interface gekoppelt und liegt bei 64. Die Thermal Design Power soll bei 180 W liegen.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro - ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104 GP104 GP104
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicher-Interface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shader-Einheiten: 1.920 2.432 2.560
Textur-Einheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 180 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

Die Partner von NVIDIA sollen bereits an den Custom-Designs arbeiten. Dies dürfte auch nicht besonders schwierig sein. Denn wer bereits eine GeForce GTX 1070 und GTX 1080 anbietet, für den ist die Umstellung auf eine GeForce GTX 1070 Ti nicht sonderlich kompliziert. Selbst das Layout dürfte sich nicht großartig ändern.

Ob sich die GeForce GTX 1070 Ti preislich eher an der GeForce GTX 1080 oder der GTX 1070 orientiert, ist wohl noch die letzte offene Frage.

Quelle

Edited by bigluide

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erste Leistungsdaten der GeForce GTX 1070 Ti treffen ein

Die ersten Leistungsdaten zur GeForce GTX 1070 Ti treffen ein. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Ergebnisse aus der Datenbank von Futuremark, wo eine solche Karte die ersten Benchmarks durchlaufen hat. Eingetragen wurden Ergebnisse des Time-Spy-Benchmarks, der in DirectX 12 ausgeführt wird. Außerdem durchlaufen wurde der Fire-Strike-Extreme-Test.

Die Grafikkarte wird laut der Ergebnisse als "NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti" mit dem Treiber in der Versionsnummer "23.21.13.8778" erkannt. Der Speicher der Karte soll wie schon vermutet 8 GB groß sein und mit 2.000 MHz laufen – ein für GDDR5 typischer Takt. Außerdem wird ein GPU-Takt von 1.886 MHz ausgelesen, was in etwa mit den zu erwarteten Boost-Taktraten übereinstimmt. Unklar ist, um welches Modell es sich gehandelt haben soll und wie die Taktraten ab Werk vorgesehen sind. Vermutlich wird es keine Founders Edition der GeForce GTX 1070 Ti geben. Zuletzt wurde auch darüber berichtet, dass NVIDIA gewisse Vorgaben für den Boost-Takt macht.

Die ermittelten Benchmarks haben wir mit typischen Ergebnissen verglichen, die für die jeweiligen Karten unter Verwendung eines Intel Core i7-7700K bei 4,2 GHz erreicht wurden. Zudem haben wir nur die Grafikpunkte des 3DMark übernommen.

Unbenannt5.thumb.PNG.4e6fb32fc1159e1407e23baa05d001fa.PNG

Die Ergebnisse zeigen das zu erwartende Bild: Die GeForce GTX 1070 Ti sitzt genau zwischen der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080, rückt der schnelleren Variante aber zumindest im 3DMark nicht derart auf die Pelle, wie dies aufgrund der Ähnlichkeiten bei der GPU zu erwarten gewesen wäre. Mit der GeForce GTX 1070 Ti setzt sich NVIDIA aber deutlicher von der Radeon RX Vega 56 ab, als dies mit der GeForce GTX 1070 bisher der Fall gewesen ist.

Wie auch schon bei der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 kommt auch bei der GeForce GTX 1070 Ti die GP104-GPU von NVIDIA zum Einsatz. Die Anzahl der Shadereinheiten soll sich auf 2.432 belaufen. 8 GB an GDDR5-Speicher und ein 256 Bit breites Speicher-Interface gelten wie gesagt ebenfalls als gesetzt. Dementsprechend kann von 152 Textur-Einheiten ausgegangen werden. Die Anzahl der ROPs ist an das Speicher-Interface gekoppelt und liegt bei 64.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro - ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104 GP104 GP104
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicher-Interface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shader-Einheiten: 1.920 2.432 2.560
Textur-Einheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 150 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

NVIDIA limitiert die GeForce GTX 1070 Ti aber wohl vor allem über die Leistungsaufnahme. Sollten sich die 150 W Thermal Design Power bestätigen, könnte NVIDIA damit für eine klare Unterscheidung zur GeForce GTX 1080 sorgen. Am 26. Oktober soll die GeForce GTX 1070 Ti vorgestellt werden. Eine Woche später, Anfang November soll sie dann auch im Handel sein. Spätestens dann werden wir auch mehr wissen.

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

NVIDIA stellt die GeForce GTX 1070 Ti vor

Heute ist es endlich soweit. Nach vielen Gerüchten über die vergangenen Wochen hinweg, stellt NVIDIA nun die GeForce GTX 1070 Ti als direkten Gegenspieler zur Radeon RX Vega 56 vor und nutzt den besser gewordenen Fertigungsprozess für seine Pascal-GPUs. Anders als bisher vermutet, wird es eine Founders Edition geben, die ab heute direkt bei NVIDIA vorbestellt werden kann. Zeitgleich können die Boardpartner ab heute ihre Modelle präsentieren, die dann ebenfalls in Kürze im Handel sein sollen. Mit einem ausführlichen Test können wir heute noch nicht dienen. An dieser Stelle müssen wir noch um eine Woche Geduld bitten, denn heute gibt NVIDIA nur die Freigabe für die initiale Ankündigung.

Doch zunächst einmal darf man sich sicherlich die Frage stellen, ob es überhaupt einer GeForce GTX 1070 Ti in der aktuellen Situation bedarf, schließlich hat NVIDIA den Konkurrenten AMD weitestgehend im Griff. Die Pascal-Architektur ist vor etwa 18 Monaten vorgestellt worden. Die Aufstellung von der unteren Mittelklasse bis in den High-End-Bereich darf als gelungen bezeichnet werden. Die Radeon RX Vega 64 und Radeon RX Vega 56 haben mit der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 eigentlich bereits ihren direkten Gegenspieler, wobei sich die GeForce GTX 1070 mit der Radeon RX Vega 56 sicherlich am schwersten tut.

NVIDIA will seiner Kundschaft ein neues Produkt bieten, denn bis die Volta-Consumer-Karten auf den Markt kommen, werden noch einige Monate vergehen. Vor Mitte 2018 rechnen wir nicht damit, wenngleich die ersten HPC-Karten mit GV100-GPU bereits am Markt sind. Die verbesserte Ausbeute bei der Fertigung will NVIDIA sicherlich auch nutzen – somit hat die GeForce GTX 1070 Ti seitens NVIDIA ihre Rechtfertigung. Ob es diese auch für den potenziellen Käufer gibt, werden wir wohl erst nach den Tests wissen.

nvidia-geforce-gtx1070ti-rg-1_469EA8C16C9A4022ABF20997DA70DA0A.thumb.jpg.9498b6e1e148ab1b2d1d6b0d02fa892b.jpg

Die auf der GeForce GTX 1070 Ti verwendete GPU hört auf den Namen GP104-300-A1. Aufgrund der Ähnlichkeiten mit der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 ist es nicht weiter verwunderlich, dass diese GP104-GPU weiterhin 7,2 Milliarden Transistoren in einer Fertigung in 16 nm unterbringt.

In der GP104-300-GPU der GeForce GTX 1070 Ti verwendet werden 19 Streaming Multiprozessoren, woraus 2.432 Shader- und 152 Textureinheiten resultieren. Es bliebt allerdings bei einem 256 Bit breiten Speicherinterface, welches 8 GB an GDDR5 mit 2.000 MHz an sich bindet. Daraus gehen auch die 64 Renderbackends hervor.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro 469 Euro ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104-200-A1 GP104-300 GP104-400-A1
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicher-Interface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shader-Einheiten: 1.920 2.432 2.560
Textur-Einheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 180 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

NVIDIA plant mit einem Basistakt von 1.607 MHz. Per GPU-Boost solle bis zu 1.683 MHz möglich sein. Diese Taktraten sollen für alle Modelle der GeForce GTX 1070 Ti gelten. Maximal sei ein Boost-Takt von etwa 1.700 MHz erlaubt – so diverse Quellen. Aufgrund der Vorgaben durch die Takt-Domain liegt das Limit bei genau 1.683 MHz. Bei einer Thermal Design Power von 180 W dürfte diese auch einer der limitierende Faktor für den Boost-Takt sein. Ein Einbremsen durch die Kühlung bzw. über die Zieltemperatur ist nicht zu erwarten. Wie genau sich dies in der Praxis darstellt, müssen wir uns noch genauer anschauen.

NVIDIA wird zur GeForce GTX 1070 Ti eine Founders Edition anbieten. Diese wird das gleiche PCB und den gleichen Kühler wie die Founders Edition der GeForce GTX 1080 verwenden. NVIDIA wird die GeForce GTX 1070 Ti Founders Edition im eigenen Wegshop zu einem Preis von 469 Euro verkaufen.

Erstes Sample bereits eingetroffen

Zum heutigen Ankündigung dürfen wir also noch keine eigenen Benchmarks präsentieren, wohl aber die erste Partnerkarte ablichten, die bei uns eingetroffen ist. Dabei handelt es sich um die Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3.

Inno3D-GeForce-GTX1070Ti-01_DEB440E1184F432BA2A1121D46AC4EE8.thumb.jpg.a37e304ac1aa52790dd431c26d4a8ccf.jpg

Aus Sicht der technischen Daten ändert sich für die Variante aus dem Hause Inno3D nichts gegenüber der Founders Edition. Inno3D verwendet das Referenzlayout des PCBs, welches wir schon von der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 her kennen. Darauf schnallt das Unternehmen den bekannten HerculeZ-Kühler mit drei Axiallüftern. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über einen 8-Pin-Anschluss. Auf der Slotblende sehen wir jeweils einmal Dual-Link-DVI und HDMI 2.0b sowie dreimal DisplayPort 1.3/1.4.

Inno3D-GeForce-GTX1070Ti-14_672416546EE043CCBD80328962240894.thumb.jpg.27e5864159afee2c2ddf19a095861c4a.jpg

Interessanter ist sicherlich der Blick unter die Haube bzw. unter den Kühler. Hier können wir erstmals einen Blick auf die GP104-GPU werfen, die auf der GeForce GTX 1070 Ti in der Variante GP104-300-A1 zum Einsatz kommt. Die technischen Daten und Ausbaustufe der Pascal-Architektur haben wir bereits ausführlich beschrieben. Weiterhin lässt sich am bereits bekannten PCB die Bestückung der Spannungsphasen erkennen. 6+1 Phasen sind für die Versorgung von GPU, Speicher und PCI-Express-Interface verantwortlich. Auf die weiteren Details wollen wir in der kommenden Woche im ausführlichen Artikel zu den ersten Modellen der GeForce GTX 1070 Ti eingehen.

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind die Partnermodelle der GeForce GTX 1070 Ti

Heute wurde sie offiziell vorgestellt: Die GeForce GTX 1070 Ti. Es wird eine Founders Edition geben und auch ein erstes Partnermodell hat sich in Form der Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3 bereits bei uns eingefunden.

In der Folge haben nun die Partner von NVIDIA ihre Modelle vorgestellt. Doch NVIDIA macht es seinen Partnern nicht einfach, denn eine Unterscheidung per werksseitiger Übertaktung ist nicht möglich. Offenbar umgehen dies einige Hersteller mit Software-Profilen. Größtes Unterscheidungsmerkmal aber dürfte das Power-Limit sein, welches von den Herstellern teilweise individuell angepasst wurde.

In einer Galerie haben wir einige der vorgestellten Karten zusammengefasst:

EVGA-GTX1070Ti-01_B02F3F5403D34A86BF0DBA5AF4CB8966.thumb.jpg.2f3a795587adb60fec8bf13cf9c8e4ef.jpg

Zu einigen Modellen konnten wir bereits die vom Hersteller geplante TDP bzw. das Power-Limit in Erfahrung bringen. Besonders EVGA tut sich hier mit einer TDP von 217 bzw. 235 W hervor, während die anderen Hersteller meist nur 180 W angeben. Ob und in welchem Rahmen eine Erhöhung des Power-Limits möglich ist, werden wir uns anschauen, sobald wir einen Treiber zur Karte haben.

In den ersten Pressemitteilungen nennen die Hersteller unverbindliche Preisempfehlungen für die Partnermodell von 500 bis 520 Euro. Die meisten Hersteller sprechen von einer Verfügbarkeit ab dem 2. November.

TDP der einzelnen Modelle
Modell TDP
ASUS GeForce GTX 1070 Ti ROG Strix Gaming -
ASUS GeForce GTX 1070 Ti ROG Strix Gaming Advanced -
ASUS GeForce GTX 1070 Ti Turbo -
EVGA GeForce GTX 1070 Ti FTW2 Gaming ICX 235 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti Gaming 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti Gaming ICX 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti SC Black Edition Gaming ACX 3.0 217 W
EVGA GeForce GTX 1070 Ti SC Hybrid 217 W
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti 180 W
Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3 180 W
Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X4 180 W
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti X2 180 W
MSI GeForce GTX 1070 Ti Aero -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Aarmor -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Duke -
MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming -
MSI GeForce GTX 1070 Ti TITANIUM -
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP! Edition 180 W
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP! Extreme 180 W
ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti Mini 180 W

Wir werden die Tabelle noch erweitern, sobald wie die dazugehörigen Informationen haben

 

Quelle

Edited by bigluide

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme

Nachdem NVIDIA die GeForce GTX 1070 Ti am vergangenen Donnerstag offiziell vorgestellt hat und wir zu diesem Zeitpunkt in Form der Inno3D iChill GeForce GTX 1070 Ti X3 bereits das erste Sample bei uns eingetroffen war, erreichte uns heute die ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme und damit das zweite Modell.

Wie alle anderen Varianten der GeForce GTX 1070 Ti kommt auch das Modell von ZOTAC mit einem Basistakt von 1.506 und einem Boosttakt von 1.683 MHz daher. Ein werksseitiges Overclocking über diese Werte hinaus dürfen die Hersteller nicht anbieten. Dafür aber scheint sich abzuzeichnen, dass die Hersteller versuchen, sich über das Power-Limit abzusetzen. Darüber hinaus bieten einige Hersteller eine Software an, die zusätzliche OC-Profile ermöglicht. Bei ASUS ist dies der Fall und auch die ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme bietet per Firestorm-Software eigene Profile. Diese ermöglichen ein Anheben des Taktes. Zudem boosten die Karten natürlich abhängig vom verfügbaren Power- und Temperatur-Limit noch etwas höher.

zotac_gtx1070ti_01_D9FB04A000CE4C2E91CBBCDEBA721EC0.thumb.jpg.3e75eabda8e88999a54193b24716cbf8.jpg

Die ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme zeichnet sich sicherlich vor allem durch den wichtigen Kühler aus. Dieser besitzt drei Axiallüfter und einen darunter liegenden Kühlkörper mit zahlreichen Heatpipes. Der wuchtige Kühler bringt es auch eine Höhe von 2,5 Slots.

Die zusätzliche Spannungsversorgung der Karte erfolgt über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Auf die weiteren Details der Karte werden wir am Donnerstag, pünktlich zum Verkaufsstart der GeForce GTX 1070 Ti eingehen. Dann werden wir auch erste Benchmarks präsentieren können, die dann auch klarmachen sollten, wie nahe die Karte der GeForce GTX 1080 kommt.

 

Die technischen Daten der ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme in der Übersicht

Unbenannt11.PNG.d77abacb59e5093fdb8d711921910e20.PNG

Modell: ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme Straßenpreis: - Technische Daten GPU: GP104-300 Fertigung: 16 nm Transistoren: 7,2 Milliarden GPU-Takt (Basis): 1.607 MHz GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz Speichertyp: GDDR5 Speichergröße: 8 GB Speicher-Interface: 256 Bit Bandbreite: 256 GB/s DirectX-Version: 12 Shader-Einheiten: 2.432 Textur-Einheiten: 152 ROPs: 64 Typische Boardpower: 180 W SLI/CrossFire SLI

 
zotac_gtx1070ti_09_7237C4845A744E9883A5577BEBBBCFCE.thumb.jpg.2a1b8f10be161c19a5cf267e25bfabff.jpg

Die Founders Edition der GeForce GTX 1070 Ti kann bereits bei NVIDIA vorbestellt werden. Dies gilt auch für einige Modelle der Board-Partner. Ab Donnerstag soll dann die Auslieferung der Karten beginnen und diese werden ab dann auch in größeren Stückzahlen verfügbar sein.

Quelle

 

 
   
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Edited by bigluide

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Jetzt Mitglied werden! (kostenlos)

    In unserem Forum findest du allgemeine Serien-News, Status-Updates und du kannst Episoden mit fehlenden Streams einreichen. Jetzt kostenlos registrieren! (Die Accounts unserer Hauptseite S.TO sind hier nicht gültig.

  • Forum Statistics

    • Total Topics
      2,072
    • Total Posts
      84,749
×
×
  • Create New...